Was unsere Mitarbeiter sagen: Verwaltung

Wir haben einen Querschnitt derjenigen befragt, die bei uns beschäftigt sind, um mehr über ihr Arbeitsleben bei Yanmar Compact Equipment EMEA zu erfahren.

Sophie Serrurier

Assistentin der kundenseitigen Verkaufsverwaltung

Was ist Ihr Werdegang bei Yanmar?

Ich arbeite seit 2007 in der Verkaufsverwaltung. Mein Verantwortungsbereich hat sich mit den organisatorischen Veränderungen des Unternehmens weiterentwickelt. Meine Abteilung ist für die gesamte EMEA-Region zuständig. Ich bin jetzt für Großkunden in Italien, Großbritannien, Skandinavien, dem Baltikum und den östlichen Ländern sowie in wichtigen Exportregionen wie Israel verantwortlich.

Was sind Ihre Hauptaufgaben?

Ich erfasse Bestellungen, stelle Rechnungen und beantworte Anfragen bezüglich Lieferzeiten, Preisen oder Maschinenverfügbarkeit. Ich bin auch für Gebrauchtmaschinen sowie die Aktivierung der „SmartAssist Remote“ für alle damit ausgestatteten Maschinen verantwortlich.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am besten?

Ich arbeite seit 13 Jahren bei Yanmar und die Zeit ist wirklich schnell vergangen. Es gibt immer neue Aufgaben und Herausforderungen zu bewältigen.

Mir gefällt der Kontakt mit den Händlern. Da ich bereits so lange bei Yanmar arbeite, sind wir gut miteinander vertraut. Ich verstehe ihre Erwartungen und versuche sie, so gut ich kann in ihrem Geschäft zu unterstützen.

Die tägliche Kommunikation in unterschiedlichen Sprachen ermöglicht mir einen interessanten Austausch mit vielen Menschen. Jedes Land hat seine eigene Kultur, was ich spannend finde.

Meine diversen Aufgaben ermöglichen es mir, intern mit vielen Abteilungen wie dem Vertrieb, der Buchhaltung, der Planung und dem Versand in Kontakt zu treten.

Was gefällt Ihnen an Yanmar besonders?

Yanmar ist ein starkes Unternehmen, das sich stetig weiterentwickelt.

Was macht Sie stolz, bei Yanmar zu arbeiten?

Yanmar ist auf der ganzen Welt bekannt. Ich bin immer stolz, wenn Kunden von unseren Produkten sagen, dass diese gut und von hoher Qualität sind. Wenn wir Yanmar in der Öffentlichkeit vertreten, zum Beispiel auf großen Messen, kann man wirklich sehen, dass Yanmar ein großes und erstklassiges Unternehmen ist.

Daniel Schmidt

Leiter Controlling

Was ist Ihr Werdegang bei Yanmar?

Ich habe im Jahr 2018 als Leiter der Controlling-Abteilung bei der Yanmar Compact Germany (YCG) angefangen.

Was sind Ihre Hauptaufgaben?

Zu meinen Aufgaben zählt es, Entscheidungsträger mit relevanten Informationen zu versorgen, das Budget zu verwalten, Finanzprognosen zu erstellen und mich um die mittelfristige Planung für YCG sowie den Monatsabschluss zu kümmern. Ich leite außerdem das Controlling-Team von YCG und bin für die Finanzierung von Initiativen zur Förderung der Zusammenarbeit zuständig.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am besten?

Ich finde es spannend, in einem internationalen Umfeld zu arbeiten. Außerdem freut es mich, zu wissen, dass ich einen Beitrag für die Zukunft meines Unternehmens leiste.

Was gefällt Ihnen an Yanmar besonders?

Was ich bei Yanmar schätze, sind die Ziele und Werte der Gruppe, die für alle Geschäftsbereiche des Unternehmens gelten. Darüber hinaus schätze ich, dass Yanmar langfristig plant.

Was macht Sie stolz, bei Yanmar zu arbeiten?

Ich bin stolz darauf, für ein Unternehmen mit hohen ethischen Standards zu arbeiten, dem das Wohl seiner Mitarbeiter wichtig ist.

Jens Kruse

Vorsitzender des Betriebsrats am Standort Crailsheim

Was ist Ihr Werdegang bei Yanmar?

Ich habe 1998 meine Ausbildung zum Industriemechaniker begonnen und nach dem erfolgreichen Abschluss habe ich bis 2013 als CNC-Dreher am Standort Langenburg gearbeitet. Seit 2013 war ich Stellvertretender Betriebsratsvorsitzender, seit Juli 2020 bin ich Betriebsratsvorsitzender in Crailsheim.

Was sind heute Ihre Hauptaufgaben?

Ich fördere und unterstütze die Rechte und Pflichten der Beschäftigten. Zudem arbeite ich mit dem Arbeitgeber zum Wohl der Beschäftigten und des Betriebs zusammen.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am besten?

Mit gefällt es, Helfer und Zuhörer der Beschäftigten zu sein. Als Bindeglied zwischen den Beschäftigten und dem Arbeitgeber ist meine Arbeit vielfältig: ich bekomme Einblicke in die Unternehmensstruktur, lerne verschiedene Sichtweisen kennen und ziehe daraus neue Impulse, lese und deute Gesetze und Tarifverträge.

Was macht Sie stolz, bei Yanmar zu arbeiten?

„Eine nachhaltige Zukunft. “– eine nachhaltige Zukunft. Ich teile diese Werte mit Yanmar, weil wir auch an unsere Kinder denken müssen! Es imponiert mir, dass Yanmar ein über Generationen geführtes Familienunternehmen ist. Dies zeigt sich insbesondere in den langfristigen Strategien. Genauso gefällt mir, dass die tarifvertraglichen Bedingungen ein Teil von Yanmar sind.

Anaïs Gillet

Verantwortlich für die Personalentwicklung

Was ist Ihr Werdegang bei Yanmar?

Ich bin seit Oktober 2018 bei Yanmar und für die Personalentwicklung verantwortlich.

Was sind heute Hauptaufgaben?

Meine wesentliche Aufgabe ist es, Mitarbeiter, einschließlich Auszubildende und Studenten, in den verschiedenen Phasen ihrer beruflichen Laufbahn und Entwicklung bei Yanmar zu unterstützen. Insbesondere bin ich mit für die Einstellung interner und externer neuer Mitarbeiter sowie für die Entwicklung ihrer Integrations- und/oder Mobilitätspfade zuständig. Ich stelle auch sicher, dass der Schulungsbedarf unserer Mitarbeiter der Entwicklungsstrategie des Unternehmens entspricht. Schließlich bin ich dafür verantwortlich, unsere in Frankreich stationierten japanischen Kollegen in alltäglichen Belangen zu unterstützen.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am besten?

Besonders schätze ich, dass ich in direktem Kontakt mit verschiedenen Zielgruppen stehe: Bewerber, Mitarbeiter und Partner. Es ist mir sehr wichtig, ein Vertrauensverhältnis zu allen aufzubauen, mit denen ich zu tun habe.

Ich mag die Idee, Mitarbeiter bei ihrer Berufswahl unterstützen zu können, indem ich ihnen Hilfsmittel anbiete, mit denen sie sowohl sich selbst als auch das Unternehmen voranbringen. Jeder hat individuelle Erwartungen. Die Hilfsmittel für die Rekrutierung entwickeln sich schnell weiter. Wir müssen insbesondere bei den technologischen Aspekten offen sein, um die richtigen Mitarbeiter für das Unternehmen zu gewinnen. Jeder Tag bringt etwas Neues, sodass definitiv keine Langeweile aufkommt.

Was gefällt Ihnen an Yanmar besonders?

Yanmar ist ein dynamisches Unternehmen, das seinen Mitarbeitern echte Karrierechancen bietet. Ich schätze die positive Haltung der Menschen hier. Sie sind herzlich, haben Teamgeist und unterstützen sich gegenseitig.

Auch der internationale Kontext ist faszinierend. Ich kann dadurch mein Englisch pflegen und mit Menschen aus verschiedenen Kulturen interagieren. Es ist sehr bereichernd.

Außerdem genieße ich die verschiedenen Veranstaltungen, die Yanmar das Jahr über organisiert. Dies schafft einen echten Zusammenhalt und ein Gefühl der Zugehörigkeit zum Unternehmen.

Was macht Sie stolz, bei Yanmar zu arbeiten?

Yanmar genießt dank der Zuverlässigkeit und Qualität unserer Maschinen weltweit Anerkennung.

Auf Jobbörsen bin ich stolz zu sehen, dass unsere Produkte von Technikstudenten neugierig gemustert und bewundert werden.

Vor Ort bringt sich Yanmar in das Gemeinschaftsleben ein, indem zahlreiche sportliche und kulturelle Veranstaltungen gesponsert werden. Es ist sehr befriedigend, für einen großen lokalen Wirtschaftsakteur zu arbeiten.

Was unsere Mitarbeiter sagen