Startseite Nachrichten „Wir investieren in unser Netzwerk und unsere Technologie.“

„Wir investieren in unser Netzwerk und unsere Technologie.“

Interview mit einem Manager der europäischen Landwirtschaftsabteilung von Yanmar Europe, Peter van der Vorst, über Yanmars Position, die Modellreihe und neue Produkte.

Herr Van der Vorst, der Markt für Kompakttraktoren in Europa ist sehr wettbewerbsintensiv. Neben den etablierten Spezialisten drängen zunehmend auch Hersteller aus Indien und Asien auf den Markt. Wo ordnen Sie die Marke Yanmar hier ein?

Peter van der Vorst: Mit unserem Angebot an Traktoren von 22 bis 60 PS sprechen wir eindeutig den professionellen Anwender an, der eine zuverlässige, langlebige Maschine mit professionellem Service sucht. Dank Direkteinspritzung sind unsere Traktoren sehr sparsam im Dieselverbrauch und für den täglichen Einsatz über mehrere Stunden ausgelegt. Unseren hohen Qualitätsanspruch beweisen wir mit unserer Garantie von fünf Jahren oder alternativ 5000 Betriebsstunden auch im gewerblichen Einsatz.

Warum sollte ich mir als Branchenexperte die Marke Yanmar genauer ansehen?

Zunächst einmal ist Yanmar eine internationale japanische Marke. Der Name steht für mehr als 111 Jahre Technologieerfahrung und mit über 20.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 6,5 Milliarden Euro sind wir kein kleiner Player.

Was unterscheidet den Yanmar-Traktor von anderen Marken?

Ganz einfach: Uns unterscheidet, dass wir fünf Jahre Garantie ohne zusätzliche Kosten für den Benutzer bieten. Soweit ich weiß, sind wir heute die einzige Marke, die diesen Wert bietet. Unser Produktportfolio wird immer interessanter: Ab sofort können wir auch die kompakte YM-Traktorbaureihe mit vollsynchronisiertem, mechanischem 12×12-Getriebe anbieten. Besonders beeindruckend ist unsere YT3-Serie mit stufenlosem Getriebe, auch Vario genannt. Sie bietet ein sehr attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis, das vor allem professionelle Landschaftsgärtner anspricht. Wir arbeiten zunehmend mit Herstellern von Anbaugeräten zusammen. Unser Vertriebsnetz wird ausgebaut und wir freuen uns, neue Händler in unserem Netzwerk begrüßen zu dürfen.

Mit YTAGRI kündigt Yanmar seinen Einstieg in das Geschäft mit Anbaugeräten an, richtig?

Das komplette Sortiment umfasst 250 Arbeitsgeräte in zwölf Kategorien. Dazu gehören Fräsmaschinen, Mulcher, kleine Ballenpressen und Geräte für die Aussaat und Bodenbearbeitung, auch für den semiprofessionellen Einsatz. Fast alle Geräte werden von Partnerunternehmen in der Türkei gebaut. Sie werden vom Yanmar-Netzwerk in Europa verkauft und gewartet. Das Sortiment ist für Traktoren von 15 bis 300 PS geeignet. Möglicherweise ist es auch für neue Yanmar-Händler zugänglich. Der Vorteil: Der Händler hat nur einen Ansprechpartner für ein preislich attraktives, sehr umfangreiches Gerätesortiment und den professionellen Yanmar-Service von uns.

  • Neue Yanmar-Anbaugeräteserie zum Feldtesttag in Zwickau
    Seit Jahrzehnten macht sich Yanmar in Europa in den Bereichen Kompakttraktoren für die Landschaftsgestaltung und Kommunen sowie für die Landwirtschaft einen Namen. Unser landwirtschaftliches Angebot umfasst (Sub-)Kompakttraktoren im Bereich von…
    Mehr lesen
  • Modernste Mählösungen auf der Roadshow der Wassenberg GmbH
    Vom 5. bis 7. März 2024 veranstaltete die Wassenberg GmbH in Grevenbroich einen innovativen Roadshow- und Praxistag in Zusammenarbeit mit dem Mähgeräteunternehmen Müthing GmbH & Co, ebenfalls aus Deutschland, sowie…
    Mehr lesen
  • Solarstrom für Yanmar-Standort
    Yanmar engagiert sich dafür, eine nachhaltige Zukunft für kommende Generationen zu schaffen. Im Rahmen der Yanmar Green Challenge wird sich Yanmar bis 2050 grundlegend in ein umweltfreundliches, treibhausgasfreies Unternehmen verwandeln.
    Mehr lesen
Startseite Nachrichten „Wir investieren in unser Netzwerk und unsere Technologie.“
Skip to content